Besuch auf der Rostocker Neptunwerft

In seiner Funktion als Beauftragter für die maritime Wirtschaft der CDU/CSU- Bundestagsfraktion war Rüdiger Kruse, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, zur Vorstellung der neuesten Generation der Aida Cruises Schiffe auf der Rostocker Neptunwerft.

Rüdiger Kruse: „Wir haben uns heute ein Bild machen können, wie das Herzstück der Aidanova künftig aussehen wird. Sie ist weltweit das erste Kreuzfahrtschiff, das durch den Einsatz der neuen Motorengeneration im Hafen und auf See LNG betrieben (mit Flüssigerdgas) fahren kann. Aida Cruises setzt dabei in Zusammenarbeit mit Caterpillar sowie der Neptunwerft und der Meyer Werft in Papenburg neue Maßstäbe. Die Nutzung von Flüssigerdgas bietet für die gesamte Schifffahrt besonders großes Potential, um schädliche Luftemissionen von Schiffen zu reduzieren. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Besonders Hamburg wird vom Einsatz dieser neuen Technologie profitieren, denn die Luftverschmutzung durch anlegende und auslaufende Schiffe wird wesentlich verringert.“

(v.l.n.r.: Hansjörg Kunze, Eckhardt Rehberg, Raimon Strunck, Rüdiger Kruse, Uwe Hölk, Foto: Ove Arscholl)