Die Welt: „Ein Dutzend Spitzenstücke beim Hamburger Theatertreffen“

Während beim Berliner Theatertreffen überwiegend Stücke großer deutschsprachiger Staatstheater zu Gast sind, treffen sich bei den Hamburger Privattheatertagen sehenswerte Inszenierungen der privaten Bühnen. Auch hier wählt eine Expertenjury aus. Im siebten Jahr ihres Bestehens fördert neben dem Bund, der jährlich auf Initiative des Hamburger Bundestagsabgeordneten Rüdiger Kruse (CDU) eine halbe Million Euro lockermacht, auch die Stadt Hamburg erstmals das Festival.

weiterlesen auf welt.de