Musicalprojekt „Welcome Voices“

Seit April 2017 studierten junge Geflüchtete und deutsche Amateure unter Leitung des US-amerikanischen Regisseurs und Komponisten Todd Fletcher ein Musical mit dem Titel „Welcome Voices“ ein.

Zunächst übten die Gruppen getrennt in Berlin und Hamburg, bis sie dann von Todd Fletcher zu einem Ensemble zusammengeführt wurden und anschließend mit ihm auf Tour durch Deutschland gingen. Die ca. 80 jungen Leute übten nicht nur Tanz, Schauspiel und Musik ein, sie bauten auch große Dekorationen. Das Musical „Welcome Voices“ ist durch eine Kooperation des Integrationslotsen-Projektes des Malteser Hilfsdienst e. V. mit der PluralArts International gGmbH entstanden. Die PluralArts International GmbH ist eine 1995 in den USA gegründete gemeinnützige Organisation, die ein gegenseitiges Verständnis zwischen Menschen aus unterschiedlichen Verhältnissen über darstellende Kunst, Musik und Literatur erreichen will. 2017 feiert PluralArts das 10-jährige Bestehen in Deutschland.

Rüdiger Kruse setzte sich im Haushaltsausschuss erfolgreich für die Förderung von Integrationsprojekten ein. „Welcome Voices“ ist eines davon.