Deutsches Schauspielhaus

Haushaltszuschuss: 250.000 €                                  

Mit 1200 Plätzen ist das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg das größte Sprechtheater Deutschlands. Das im Stadtteil St. Georg gelegene Theater eröffnete im September 1900 und entstand durch eine private Initiative Hamburger Bürger gemeinsam mit der eigens gegründeten „Aktiengesellschaft Deutsches Schauspielhaus“. Mitgeprägt hat das Deutsche Schauspielhaus die Theatergeschichte Hamburgs vor allem im 20. Jahrhundert. Es zählt zu den führenden Theatern Deutschlands.

Aus Mitteln des Denkmalschutz- Sonderprogrammes investierte der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages  250.000 Euro für Sanierungsmaßnahmen in das Schauspielhaus.