Bornemannsches Haus

Haushaltszuschuss: 2.026.000 €                             

Das im Jahr 1566 erbaute Bornemannsche Haus in Harburg gehört zu den ältesten Gebäuden der Stadt Hamburg. Die letzte grundlegende Sanierung des Hauses fand in den 1950er Jahren statt. Seit 2013 steht das Haus nun schon leer. Unter Beachtung des Denkmalschutzes sollen hier für rund 4 Millionen Euro preiswerte Wohnungen für Auszubildende entstehen.  An den Sanierungs- und Umbaumaßnahmen beteiligt sich der Bund mit Zuschüssen in Höhe von ca. 2 Millionen Euro.