Mahnmal St. Nikolai

Haushaltszuschuss: 7.000.000 €                                

Die Ruine der Hauptkirche St. Nikolai ist Hamburgs zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft der Jahre 1933-1945 und diesen als Mahnmal gewidmet . Die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai wurde während der Luftangriffe auf Hamburg 1943 zerstört.

Ein Museum innerhalb der Kirchenruine erinnert an die Ursachen und Folgen des Luftkrieges in Europa und versucht damit eine Auseinandersetzung in Hinblick auf vergangene und gegenwärtige Konflikte zu schaffen. Mit kulturellen Veranstaltungen, wie Lesungen, Vorträgen oder Konzerten werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert.

Von der 76 Meter hohen Aussichtsplattform erstreckt sich hingegen ein wunderschöner Blick über die freie und Hansestadt Hamburg.

Der Haushaltsausschuss beschloss aufgrund der wichtigen Aufgabe und Bedeutung des Mahnmals für die Stadt, für die Sanierung der Ruine finanzielle Zuschüsse in Höhe von 7 Millionen Euro bereit zu stellen.