Viktoria-Kaserne

Haushaltszuschuss: 600.000 €                                 

Die ehemalige Viktoria Kaserne steht seit Ende des 19. Jahrhunderts in Hamburg-Altona. Als eines der wenigen noch erhaltenen Backsteingebäude aus dieser Epoche, wurde es seit 2010 als Rückzugsort für Künstler genutzt. Mittlerweile arbeiten ca. 150 Kreative aus den Bereichen Kunst, Kultur und Gestaltung in den Ateliers, Büros, Studios und Werkstätten des Gebäudes. Ziel der derzeitigen Mieter des Bauwerkes ist die Etablierung eines bezahlbaren und unabhängigen Ortes für Kultur und Lokalgewerbe, der offen für Stadt und Stadtteil sein soll. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beteiligt sich mit einem Zuschuss von 600.000 Euro an notwendigen Sanierungsarbeiten.