Pressemitteilung: Rüdiger Kruse MdB kandidiert für Landesvorsitz der CDU Hamburg

Rüdiger Kruse, Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der CDU Hamburg, gab am heutigen Sonnabend in einem Pressegespräch seine Kandidatur für den Landesvorsitz der CDU Hamburg bekannt.

Im Folgenden ein Kommentar von Rüdiger Kruse MdB:

„Eine Partei im tiefen Tal – aber nicht am Boden zerstört. So sehe ich die Lage meiner CDU Hamburg. Nach einem Parteitag, der selbstkritisch, jedoch nicht selbstzerstörerisch, diskutiert hat, ist klar, dass der Aufbruch zu schaffen ist. Unser Problem war nicht die Art des Profils, sondern dass wir zu wenig Profil gezeigt haben. Wichtig ist unser christdemokratischer Kompass, den wir zwar hatten, aber nicht aus der Tasche geholt haben. Der Leitfaden unseres politischen Handelns ist unser christliches Menschenbild. Daraus können wir Antworten auf alle Fragestellungen ableiten. Diese können konservativer oder liberaler Art sein. Wichtig ist, dass wir nun zügig die rot-grünen Koalitionsverhandlungen kritisch begleiten. Ein künftiger Senat wird zahlreiche Angriffsflächen bieten. Ich möchte mit allen Mitstreitern inner- und außerhalb der CDU eine Vision für Hamburg entwickeln, für die es sich lohnt, CDU zu wählen.“

Weiterführende Information:
Rede auf dem Landesausschuss der CDU Hamburg (19.02.2015)
Pressefotos