Sanierung von St. Nikolai feierlich abgeschlossen

Geschafft. Was 2013 mit Rüdiger Kruses Ringen um Bundesfördermittel anfing, endete heute mit einem großen Festakt. Die Sanierungsarbeiten am Mahnmal St. Nikolai sind abgeschlossen.

„Ich kann allen Beteiligten nur großen Dank und Respekt aussprechen“, sagte Kruse vor Ort. „Dieses Bauwerk war schon immer etwas Besonderes. Nach seiner Vollendung war es das höchste der Welt, im Krieg diente es den britischen und amerikanischen Luftstreitkräften als zentraler Orientierungspunkt – und heute ist es ein herausragendes Element des Hamburger Stadtbildes und ein wohl einzigartiges Mahnmal für ganz Europa. Der Aufwand, den wir hier in den letzten Jahren betrieben haben, hat sich gelohnt.“

Insgesamt haben Bund und Stadt 15,25 Millionen Euro in die Sanierungen, die im Herbst 2014 begannen, investiert. Der ursprünglich veranschlagte Kosten- und Zeitplan konnte eingehalten werden.

Weitere Informationen finden Sie unter mahnmal-st-nikolai.de.