Unter Freunden

Über Jahrhunderte haben sich Frankreich und Deutschland aufs Blut bekriegt. Heute bilden sie die Herzkammer eines weltweit einzigartigen Friedensprojektes: der Europäischen Union. Wie auch im wahren Leben kann also aus einer bewegten Vorgeschichte eine tiefe Freundschaft erwachsen. An einem neuen Kapitel dieser Freundschaft schreiben wir derzeit: die Assemblée Nationale und der Bundestag erarbeiten einen neuen Elysée-Vertrag.

Teil unserer Bemühungen um die Beziehung beider Länder ist auch der regelmäßige Austausch zwischen französischen und deutschen Abgeordneten. Ich habe mich sehr gefreut, an diesem Wochenende Marie Lebec von „En Marche !“ kennenzulernen und ihr nach etwas protokollarischem Programm in Berlin unser schönes Hamburg zu zeigen. Am Freitag nahmen wir am Matthiae-Mahl im Rathaus teil, am Sonnabend standen vor allem Termine mit der heimischen Wirtschaft auf dem Programm: Gunther Bonz von Eurogate, Ulf Gehrckens von Aurubis und Günther Mull von Dermalog waren so freundlich, Mme Lebec ihre jeweiligen Unternehmen vorzustellen.

Ihnen allen danke ich herzlich für ihre Zeit – und Marie Lebec für ihren Besuch. Auf die deutsch-französische Freundschaft!