Nachhaltigkeits Sommertour

Die einen nennen es Sommerpause, die Anderen Parlamentspause. Eines ist die Zeit gewiss jedenfalls nicht – Politikpause.


Ich nutze die Zeit der Ruhe im politischen Berlin dafür, Unternehmen zu besuchen, die dasselbe Ziel verfolgen – den Weg in eine nachhaltige Gesellschaft zu gehen.
Sei es der Güterverkehr der Deutschen Bahn, alternative Mobilitätskonzepte von MOIA oder nachhaltige Lebensmittelproduktion durch das Hamburger Unternehmen Fritz-Kola, das u.a. seit Beginn auf Glas-, statt Plastikflaschen setzt.
Alle Unternehmen haben eines gemeinsam – sie verfolgen die Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele.


Im November beraten wir über den letzten Bundeshaushalt dieser Legislaturperiode. Als Mitglied des Haushaltsausschusses setze ich mich mit Nachdruck dafür ein, dass wir den gesamten Bundeshaushalt an den 17 Nachhaltigkeitszielen ausrichten.

Ihr Rüdiger Kruse


[ff id=”1″]