Ein Jahr nach G20 – Die Bilanz

In wenigen Wochen jähren sich zum ersten Mal die gewaltsamen Ausschreitungen am Rande des Hamburger G20-Gipfels. Welche Konsequenzen haben wir für die Sicherheit unserer Stadt gezogen? Wie gehen wir heute mit Extremismus um?

Diskutieren Sie mit dem Eimsbütteler Bundestagsabgeordneten, Rüdiger Kruse, dem CDU-Fraktionsvorsitzenden in der Hamburgischen Bürgerschaft, André Trepoll, und den Anliegern der Osterstraße über Hamburgs Sicherheitsbilanz: am Mittwoch, den 20. Juni 2018, von 19:30 bis 21:00 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) im Restaurant Zars, Osterstraße 173, 20255 Hamburg.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rüdiger Kruse als CDU-Kreisvorsitzender bestätigt

Der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Kruse wurde mit 97% der Stimmen als Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Eimsbüttel bestätigt. Das ist das Ergebnis des Kreisausschusses am 24. Mai, den die Partei im Heimspiel Clubhaus in Eimsbüttel abhielt. Rund 40 Delegierte entschieden über ihren neuen Vorstand; darunter auch die stellvertretenden Kreisvorsitzenden, Michael Westenberger MdHB, Philipp Heißner MdHB und Sybille Möller-Fiedler. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Joachim Finn und Schriftführer Christian Könecke. Neue Mitgliederbeauftragte ist Johanna Draheim.

“Rüdiger Kruse als CDU-Kreisvorsitzender bestätigt” weiterlesen

Kruse fordert schnelle Einrichtung einer automatisierten Zollabfertigung

Rüdiger Kruse, Beauftragter für die maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, fordert angesichts der anhaltend schleppenden Warenabfertigung im Hamburger Hafen die schnelle und unbürokratische Einrichtung einer automatisierten Zollabfertigung. Vorbild für ein solches Verfahren könne Österreich sein, wo nach automatischer Berechnung eines Risikowerts rund 95 Prozent aller Anmeldungen innerhalb von 10 Minuten für die Wirtschaft freigegeben werden.

“Kruse fordert schnelle Einrichtung einer automatisierten Zollabfertigung” weiterlesen