Deutsch – Französische Parlamentarische Versammlung 22. Januar

Am morgigen Freitag kommt in Berlin die Deutsch – Französische
Parlamentarische Versammlung zusammen. Neben allgemeinen Themen und einem Austausch, wie Europa besser aus der Corona-Pandemie gelangen kann, wird  u.a. auch über den Ausbau der Zugverbindungen zwischen Deutschland und Frankreich diskutiert.

Als Mitglied der DFPV sagte Bundestagsabgeordneter Rüdiger Kruse, Mitglied im Umweltausschuss und im Haushaltsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur zuständig, dazu:

„Mit einem Schnellzug nach Paris!” Wer nicht mit der Zeit geht, geht
mit der Zeit.
Mit einem Taxi nach Paris ist nicht nur teuer und umweltschädlich, es
würde auch weit mehr als vier Stunden dauern.
Mit einem neuen Ultra-Rapid-Zug zwischen Berlin und Paris soll künftig
eine Verbindung in vier Stunden möglich sein. Damit macht diese Strecke
einen wichtigen Schritt in Richtung nachhaltiger Vernetzung und bietet
eine Alternative zum Flugverkehr.
Darauf kommt es an! Wir wollen das Fliegen nicht verbieten. Wir bieten
den Menschen eine attraktivere Alternative, die sie nutzen können und
werden, wenn die Vorteile gegenüber dem Fliegen überwiegen.“