Neues Deutsches Zentrum für Gesundheitsforschung im UKE

Neues Deutsches Zentrum für Gesundheitsforschung im UKE

Nach einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren ist die Auswahl der Standorte der zwei neuen Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung für Psychische Gesundheit sowie für Kinder- und Jugendgesundheit nun abgeschlossen. Auf Grundlage der Empfehlungen zweier internationaler Expertengremien hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) je Zentrum jeweils die Standorte ausgewählt.

Rüdiger Kruse MdB:

„Was wir für Kinder und Jugendliche tun, nützt ihnen ihr ganzes Leben.
Ich freue mich sehr, dass unsere Bildungs- und Forschungsministerin Anja Karliczek
heute mitgeteilt hat, dass das UKE einer der Träger für das Deutsche Zentrum der Gesundheitsforschung im Bereich Kinder- und Jugendgesundheit wird.
Hier zahlt sich aus, dass Hamburg unter dem ehemals erstem Bürgermeister Ole von Beust das UKE neu und zukunftsfähig aufgestellt hat!“