Rüdiger Kruse MdB und Rüdiger Kuhn: Wie geht es weiter für Hamburg und Eimsbüttel?

Rüdiger Kruse MdB und Rüdiger Kuhn:
Wie geht es weiter für Hamburg und Eimsbüttel?

„Wie viel Auto wollen wir zulassen, wie viel müssen wir uns leisten? Was tun wir für sicheren Radverkehr und gute Nahverkehrsanbindungen und wie wollen wir in Eimsbüttel flanieren? „Unser Ziel ist es, Eimsbüttel nachhaltig, zukunftsfähig und attraktiver zu gestalten“, sagt der Bundestagsabgeordnete und Nachhaltigkeitsexperte Rüdiger Kruse. „Wir wollen, dass sich Familien, Kinder und Jugendliche in unserem Stadtteil wohlfühlen, sich sicher bewegen und verweilen können. Dafür brauchen wir saubere und sichere Spielplätze, ein umfangreiches Angebot für Jugendliche und einen Ausbau der Kitas. Wir müssen mehr Flächen für die Außengastronomie zur Verfügung stellen und mehr Raum für Erholung schaffen.“

“Gerade die Mobilität nimmt einen großen Raum bei unserer politischen Arbeit ein. Unsere Verkehrspolitik soll keine Art der Bevormundung sein, auch wenn der Platz begrenzt ist, den wir gestalten können. Natürlich gibt es schönere Anblicke als parkende Autos auf den Straßen, weshalb wir diese gern unter der Erde sähen. Und mit Attraktivitätssteigerungen für Radfahrer, Fußgänger oder den öffentlichen Nahverkehr wollen wir so manchen PKW-Besitzer dazu bringen, über das private Fortbewegungsmittel neu zu entscheiden“, ergänzt Rüdiger Kuhn.

Kommen wir ins Gespräch und lassen Sie uns gemeinsam Ideen für ein lebenswertes Eimsbüttel entwickeln.

Wann: 02.06.2021; 19.30 Uhr
Wo: Facebook Live
www.facebook.de/Kruse.Ruediger