Rüdiger Kruse und Marie Lebec im Gespräch